MAGENBALLON BEI ADIPOSITASÜbergewichtsbehandlung in Wien

Übergewicht kann sich zu einem ernsthaften gesundheitlichen Problem entwickeln. Menschen, die an Übergewicht leiden, haben erfahrungsgemäß bereits viele Möglichkeiten genutzt, um erfolgreich und vor allem dauerhaft abzunehmen. Nicht immer jedoch, sind diese Massnahmen auch von Erfolg gekrönt.

Der Magenballon stellt hier ist eine sinnvolle Unterstützungsmaßnahme bei Übergewicht dar.

In einem ambulanten Eingriff wird der Magenballon, er besteht aus einem weichen und dehnbaren Silikon, im Magen eingesetzt und dann mit einer Kochsalzlösung befüllt. Der Ballon füllt also dann dauerhaft einen Teil des Magens aus. Dadurch wird ein Sättigungsgefühl erzeugt und der Appetit gezügelt. Dieses Völlegefühl hilft bei der Gewichtsabnahme.

Kurzinfo
Dauer des Eingriffes ca. 20 Minuten
Art der Anästhesie Sedierung
Methode Gastroskopie
Sport möglich nach ca. 7 Tagen

Sie haben Fragen oder möchten eine Beratung
zum Thema Magenballon?

Kontaktieren Sie uns bitte am besten telefonisch unter +43-1-370 44 800.
Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne eine E-Mail senden.

Zum Kontaktformular

Fragen und Antworten zum Magenballon

Was ist ein Magenballon?

Der Magenballon ist eine Behandlungshilfe für Abnehmwillige. Er besteht aus einem weichen, dehnbaren Silikonmaterial. Er wird über die Speiseröhre in den Magen vorgeschoben und dort mit einer sterilen Kochsalzlösung (ca. 500-700 ml) befüllt. Dadurch wird eine Art Sättigungsgefühl erzeugt. Der Ballon verbleibt dann ca. 6 Monate im Magen und muss dann wieder entfernt werden.

Bleibt der Magenballon für immer im Magen?

Nein. In der Regel wird der Ballon nach 6 Monaten wieder entfernt, um eine Beschädigung des Magens durch die mechanischen Kräfte des Ballons zu vermeiden.

Welcher Gewichtsverlust ist mit dem Magenballon realistisch?

Ein bestimmter Gewichtsverlust kann nicht garantiert werden. Sehr viel hängt von der persönlichen Motivation und der eigenen Disziplin ab. Sofern man sich an unsere Empfehlungen hält, sich bewusst ernährt und sportlich aktiver wird, kann die Gewichtsabnahme durchaus zwischen 10-20 Kilogramm in den 6 Monaten betragen.

Wie lange dauert der Eingriff?

Die Dauer des Eingriff beträgt normalerweise zwischen 20 und 30 Minuten.

Kann der Ballon auch im Magen platzen?

Ja, wobei die Wahrscheinlichkeit dafür aber sehr gering ist. Bewusst werden Sie diesen Vorgang daher vermutlich nicht wahrnehmen. Da die Kochsalzlösung mit einem Farbstoff versehen ist, werden Sie nur anhand von Verfärbungen des Urins mitbekommen, dass der Ballon geplatzt ist. Der defekte Ballon muss dann endoskopisch entfernt werden.

Wann wird ein Magenballon eingesetzt?

Wenn Diäten und Sport nicht zu einer Gewichtsreduktion geführt haben, kann der Magenballon ein sinnvolles, unterstützendes Konzept sein. Ohne eine gewisse Eigeninitiative und Motivation, wird aber auch hier der gewünschte Effekt ausbleiben.

Muss ich danach auf meine Ernährung achten?

Selbstverständlich! Der Magenballon alleine ist kein Garant für Gewichtsverlust. Eine Ernährungsumstellung und die Steigerung der körperlichen Aktivitäten sind der Schlüssel zum Erfolg.

Nehme ich nach der Entfernung des Magenballons wieder zu?

Wenn Sie in den 6 Monaten mit dem Magenballon erfolgreich Gewicht verloren haben, haben Sie vermutlich schon sehr viel richtig gemacht. Sie haben sich in dieser Zeit sicher schon an die durchgeführten Veränderungen bezüglich Ernährung und körperlicher Aktivität gewöhnt. Wenn Sie mit Ihrem eisernen Willen und der bisherigen Disziplin weiter machen, ist eine erneute Gewichtszunahme zwar theoretisch möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich. Bleiben Sie einfach weiter am Ball, Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Welche Risiken bestehen?

Bei dieser Behandlungsmethode können Komplikationen weitgehend ausgeschlossen werden. In Einzelfällen kann es theoretisch zu kleineren Verletzungen an der Speiseröhre kommen. In den ersten Tagen nach dem Eingriff können Übelkeit, Brechreiz oder leichte Druckschmerzen auftreten.

Kontakt

Dr. Arthur Bohdjalian
Perntergasse 15
1190 Wien

+43-1-370 44 800
office@drboh.at

Erreichbarkeit

Telefonisch erreichen Sie uns Montag bis Freitag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr.

Hinweis: Keine Kassen

Qualität

Siegel Darmkrebsvorsorge

Dr. Arthur Bohdjalian ist Mitglied in der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier finden Sie auch die Möglichkeit die Tracking-Option, sofern gewünscht, zu deaktivieren.