Darmspiegelung Dr.Bohdjalian Wien

Übergewichtschirurgie / Adipositaschirurgie Beratung und Behandlung in Wien

Als Adipositas wird eine chronische Krankheit bezeichnet, die insbesondere durch Übergewicht mit einem Body-Mass-Index (BMI) über 30 kg/m² gekennzeichnet ist, aber auch mit einer eingeschränkten Lebensqualität einhergeht. Die rasante Zunahme der von Adipositas betroffenen Menschen in den westlichen Industrienationen lässt sich vor allem auf eine ungesunde Ernährungsweise und mangelnde Bewegung zurückführen. Hierbei spielt besonders die übermäßige Zufuhr von Fett und Zucker eine erhebliche Rolle.

Übergewicht und Adipositas korrelieren mit einem erhöhten Risiko für Begleit- und Folgeerkrankungen. Ein erhöhter BMI birgt die Gefahr, beispielsweise an Bluthochdruck, Herzinfarkt, Diabetes Typ 2, Schlaganfall, Schlafapnoe und Arthrose zu erkranken. Zudem leiden viele Betroffene nicht nur unter den körperlichen Beeinträchtigungen einer Adipositas wie eingeschränkter Leistungsfähigkeit, vermehrtem Schwitzen, Sodbrennen oder Gicht sondern auch unter sozialer Ausgrenzung. Diese enorme psychische Belastung fördert wiederum die soziale Isolation und ein ungesundes Essverhalten – ein negativer Kreislauf entsteht.

Um diesen zu durchbrechen, befasst sich ein Teilgebiet der Viszeralchirurgie mit der Behandlung übergewichtiger Menschen. Unsere Adipositaschirurgie in Wien ist ein Team aus spezialisierten und versierten Fachkräften, die den Betroffenen bei der Bekämpfung des Übergewichtes behilflich ist. Durch chirurgische Veränderungen im Verdauungstrakt können Menschen, bei denen diverse andere Maßnahmen keine effektive Gewichtsreduktion erzielten (z.B. nach einer Ernährungsumstellung und/oder durch sportliche Aktivität), nach der Operation zielgerichtet abnehmen und somit das Risiko von Folge- und Begleiterkrankungen der Adipositas minimieren. Die Krankenkassen übernehmen auf Antrag die Kosten der Übergewichtschirurgie.

Voraussetzungen für eine invasive Intervention zur Behandlung der Adipositas sind:

  • BMI über 35 kg/m² mit Begleiterkrankungen oder BMI über 40 kg/m²
  • Übergewicht seit über 3 Jahren
  • Lebensalter zwischen 18 und 65
  • multimodale Therapiemaßnahmen zur Gewichtsreduktion ohne Erfolg

In einer ausführlichen Anamnese mit dem Patienten werden die Ursachen der Adipositas, wie Essverhalten, Medikamentennebenwirkung oder Hormonmissverhältnis, ausgemacht sowie vorangegangene Maßnahmen zur Gewichtsreduktion festgehalten. Wir wählen anschließend eine geeignete operative Intervention aus und erstellen in Zusammenarbeit mit den Betroffenen einen Nachsorgeplan.

Unsere Übergewichtschirurgie in Wien bietet folgende invasive Operationsverfahren an:

  • Magenballon
  • Roux-Y Magenbypass (RYGB)
  • Omega Loop Magenbypass
  • Schlauchmagen (Sleeve Gastrectomy)
  • Magenband (Gastric Banding)

Unabhängig von der Art der Operation ist es für unabdingbar, in der Nachsorge und Langzeittherapie ein Netzwerk für die Betroffenen zu schaffen. Dieses reicht von Adipositaszentren über Psychologen und Ernährungsberater bis hin zu Selbsthilfegruppen. Denn ein operativer Eingriff in der Übergewichtschirurgie ist nur dann langfristig erfolgreich, wenn Betroffene ihren Lebensstil verändern und dabei Unterstützung und Rückhalt erfahren.

Sie haben Fragen oder möchten eine Beratung
zum Thema Übergewichtschirurgie?

Kontaktieren Sie uns bitte am besten telefonisch unter +43-1-370 44 800.
Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne eine E-Mail senden.

Zum Kontaktformular

Kurzübersicht Magenoperationen

Nachfolgend erhalten Sie kurze Informationen zu den gängigen und von uns durchgeführten Eingriffen im Bereich der Übergewichtschirurgie. Sollten Sie zu den Operationsmethoden mehr erfahren wollen, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Link mit den ausführlichen Informationen.

Magenballon

Der Magenballon ist eine Maßnahme bei Übergewicht. Er wird mit Hilfe eines Gastroskops in den Magen platziert und mit steriler Kochsalzlösung gefüllt. Der Ballon füllt ein Teil des Magens aus. Das Völlegefühl hilft bei der Gewichtsabnahme.

Kurzinfo
Dauer des Eingriffes ca. 20 Minuten
Art der Anästhesie Sedierung
Methode Gastroskopie
Sport möglich nach ca. 7 Tagen

Roux-Y Magenbypass (RYGB)

Bei dieser Operationsmethode steht die deutliche Verkleinerung des Magens kombiniert mit der Umgehung des ersten Darmabschnitts im Vordergrund. Durch die Verringerung der Nahrungsmenge und Aufnahme der Nahrungsstoffe kommt es zu einem deutlichen Gewichtsverlust.

Kurzinfo
Dauer des Eingriffes ca. 90 Minuten
Art der Anästhesie Allgemeinnarkose
Methode Minimal Invasiv-Laparoskopisch
Sport möglich nach ca. 4 Wochen

Omega Loop Magenbypass

Diese Methode ist die vereinfachte Art des klassischen Magenbypass mit nur einer Anastomose. Durch die Magenverkleinerung und Umgehung des ersten Darmabschnittes kommt es zu einem deutlichen Gewichtsverlust.

Kurzinfo
Dauer des Eingriffes ca. 80 Minuten
Art der Anästhesie Allgemeinnarkose
Methode Minimal Invasiv-Laparoskopisch
Sport möglich nach ca. 4 Wochen

Schlauchmagen (Sleeve Gastrectomy)

Bei dieser minimalinvasiven Operationsmethode (engl. Sleeve Gastrectomy) wird eine Magenverkleinerung im eigentlichen Sinne durchgeführt. Dabei wird ein Großteil des Magens entfernt, wodurch am Ende eine Art schlauchförmiger Magenrest bestehen bleibt.

Kurzinfo
Dauer des Eingriffes ca. 60 Minuten
Art der Anästhesie Allgemeinnarkose
Methode Minimal Invasiv-Laparoskopisch
Sport möglich nach ca. 4 Wochen

Magenband (Gastric Banding)

Bei dieser Operationsmethode wird ein verstellbares Band um den Magen gelegt. Dieses Band kann man individuell einstellen und es führt zur Verringerung der Nahrungszufuhr durch frühes Völlegefühl. Diese Operation funktioniert am Besten mit einer Umstellung des Lifestyles.

Kurzinfo
Dauer des Eingriffes ca. 45 Minuten
Art der Anästhesie Allgemeinnarkose
Methode Minimal Invasiv-Laparoskopisch
Sport möglich nach ca. 14 Tagen

Kontakt

Dr. Arthur Bohdjalian
Perntergasse 15
1190 Wien

+43-1-370 44 800
office@drboh.at

Erreichbarkeit

Telefonisch erreichen Sie uns Montag bis Freitag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr.

Hinweis: Keine Kassen

Qualität

Siegel Darmkrebsvorsorge

Dr. Arthur Bohdjalian ist Mitglied in der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier finden Sie auch die Möglichkeit die Tracking-Option, sofern gewünscht, zu deaktivieren.